• Birte Stehle

Erfolgsverhinderer

Aktualisiert: 19. Okt 2019


Endlich raus aus der Diätfalle! Gehörst du auch zu denen, die jeden hipe im Bereich Diät vielleicht nicht ausprobiert aber zumindest wissbegierig theoretisch aufgesogen haben um dann festzustellen, dass du das mit dem Abnehmen einfach nicht hinkriegst. Das macht nicht nur Frust sondern "hilfe" es führt oft genug zu noch mehr Pfunden. Als sei eine Fettschleuse aufgegangen.

Bevor du hier allerdings weiterliest sollst du eines wissen: Überlege dir, ob du mir nur ein Wort glauben kannst, denn ich war noch nie dick. Oh, noch nie sollte ich nicht sagen: Ich fühlte mich schon oft richtig, richtig dick, aber das war eben nur mein Gefühl. Freunde sagten in solchen Phasen allenfalls "prima, endlich siehst du wohlig aus". Du willst nicht wissen, was sie mir auf meine Frage antworteten wie ich denn vorher ausgesehen hätte....

Also du liest hier nun einen Blog von jemandem, der nie dick war, alle Ausreden von "Dicken" kennt, warum sie eben gerade anders aussehen und dennoch behauptet, dir helfen zu können. Warum? Eben, weil ich alle Ausreden kenne. Und: Weil ich dir zeigen kann wie Schlanke DENKEN!

Es steckt immer ein emotionales Thema hinter unseren Leiden. Und wenn dein Gewicht, wie hoch es auch sein mag, zu einem Leiden für dich wird, sei es, dass du dich nicht wohlfühlst oder dass du bereits so typisch lästige Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck und Co entwickelt hast. Oder sei es, dass andere dich nicht dick finden, du aber schon oder noch schlimmer: Du findest dich ganz normal aber dein Mann meint, dein Hintern sei zu dick...Egal, was dich hierher geführt hat: Lass uns schauen, was hinter all dem Dilemma steckt und welche Information dieses körperliche Thema auf emotionaler Ebende für dich hat.

Du kannst in das Thema einsteigen, indem du prüfst, was für ein Esstyp du bist.

Bist du ein Frustfresser?

Bist du ein Lustesser?

Bist du ein Gesellschaftsesser?

Bist du ein Belohnungsesser?

Isst du aus Langeweile?

Isst du aus Traurigkeit?

Oder aus Einsamkeit?

Es gibt unendlich viele Gründe, warum wir essen, selten ist es aus Hunger! Meiner Erfahrung nach, schaue ich gerne gleich auf den Teil in dir, der deinen Erfolg verhindern will. Erst wenn du diesen Teil erkannt und liebevoll angenommen hast, können wir prüfen, mit welcher Strategie du gesund und langfristig abnehmen kannst. Wenn du also immer wieder aus Frust isst, dann verhindert Frust deinen Abnehmerfolg und wir dürfen zunächst hinschauen, was dir Frust bereitet und den Frust aus dem Weg räumen. Das ist ein anderes Vorgehen als würdest du dich in Gesellschaft immer zu viel mehr hinreißen lassen als du geplant hast. Du wirst mir zustimmen, es macht keinen Sinn, einfach nicht mehr in Gesellschaft zu essen, oder? Und genau diese Angewohnheit verhindert deinen langfristigen Erfolg. Es geht eine ganze Zeit lang gut und dann: Schwupp, dein Autopilot drückt den Notstopp. Das Erfolgs- Verhinderungs-Programm wird gestartet....

Dein Erfolgs-Verhinderungs-Programm bewirkt, dass der erhoffte Erfolg nicht möglich wird. Dabei wünscht du dir sehnlichst den Erfolg. Das ist die Geburtsstunde der Ausreden, denn du suchst logischerweise nach plausiblen Erklärungen, warum es nun (schon wieder) nicht klappt. Du fällst raus aus der so gut funktionierenden Diät und "schiebst die Schokolade quer in dich hinein"- UND hasst dich dafür auch nochmal eine Runde mehr, weil du es eben nicht hinbekommst.

Eine Klientin kam verzweifelt zu mir. "Sie wisse sich nicht mehr zu helfen, sie habe keine Energie mehr für einen neuen Diätversuch aber auch Angst, dass ihre Ehe in die Brüche ginge, wenn diese Wampe nicht verschwinden würde.“

Nach längerem Zuhören begann ich, ihr gezielte Fragen zu stellen, die sie schriftlich beantworten sollte. Nun, es war erstaunlich - sie hatte alles richtig gemacht, das Ernährungsprotokoll schien vorbildlich und die gesamte Theorie, die sie bei mir gelernt hatte, war noch nach drei Jahren wie frisch gelernt. Wo war also das persönliche Thema dieser jungen Frau, was verhinderte Ihren Erfolg? Sobald sie schlanker wurde, kam "etwas dazwischen" um am Ball zu bleiben. Durch das ständige auf und ab, hatte sie sich bereits sämtliche Muskeln weggehungert und ihre Gewichtszunahme ging jedesmal schneller als der vorherige Erfolg der Gewischtsabnahme. Wir stellten das Thema auf dem Systembrett auf und sie kam aus dem Staunen nicht mehr heraus:

Ich sagte: "Sie haben Angst vor dem Erfolg." „Aber ich will ja Erfolg, wie kann ich da Angst haben?“ war ihre Frage daufhin. Das Erfolgs-Verhinderungs-Programm hat solange Erfolg zugelassen, solange sie sich stark und kräftig neben ihrem Mann fühlte. Dieses Gefühl kippte bei einem bestimmten Gewicht. Wenn dies erreicht war, kam "etwas dazwischen" und sie stolperte wieder zurück ins Ausgangsgewicht.

Was steckte aber hinter diesem Erfolgs-Verhinderungs-Programm? Es stellte sich heraus, dass der Großvater meiner Klientin ein sehr autoritärer, angsteinflößender Mensch war, der bei der Bundeswehr ein hohes Amt inne hatte. Und unglücklicherweise war ihr sehr liebevoller Ehemann ebenfalls bei der Bundeswehr beschäftigt und trug täglich diese Kleidung, die sie von ihrem Großvater so gut kannte. Da sie sehr genau erkannte, dass diese beiden Männer nicht den gleichen Charakter sondern nur den gleichen Arbeitgeber hatten, war dies vordergründig auch kein präsentes Thema. Doch das kleine Kind in ihr rebellierte permanent und war in Angst und Schrecken. Da half es natürlich sehr, groß, stark und kräftig zu sein, geschützt vor möglichen Angriffen. Und es machte Angst, schlank, womöglich noch zerbrechlich und leicht zu sein. Die Angst leitete das Erfolgs-Verhinderungs-Programm ein und hielt meine Klientin in einen ständigen Gewichtsauf und -ab gefangen.

Wie wirkt das Erfolgs-Verhinderungs-Programm (EVP)?

Du willst es unbedingt hinbekommen und hast hingegen das Gefühl, bisher nichts geschafft zu haben, es hält dich klein

Du kritisierst dich unaufhörlich und demotivierst dich damit auch kleine Fortschritte anzuerkennen. Nein, nur die großen Erfolge zählen, alles andere wird nicht anerkannt.

Es hält dir ständig Beispiele von Menschen vor Augen, die "es" geschafft haben (nur du nicht). Damit verleitet es dich, ständig neue Wege zu gehen und der neue Weg wird verlassen, bevor der Erfolg überhaupt zufrieden erlebt werden kann.

Du verfällst quasi in eine Starre, denn das, was du hast kennst du ja und das ist nicht bedrohlich.

Das Erfolgs-Verhinderungs-Programm will uns durch die Verhinderung stärken! Und das hat es im Beispiel meiner Klientin ja auch sehr erfolgreich geschafft!

Um also deinem Erfolgs-Verhinderungs-Programm auf die Schliche zu kommen, müssen wir schauen was du gedacht hast, bevor du in die Situation gekommen bist, in der du nun steckst. Hinter jedem Gedanken steckt ein ursächlicher Gedanke und wirkt aus der Tiefe. Um auf meine Klientin zurückzukommen: logisch und oberflächlich betrachtet gibt es keinen Grund, warum sie keinen Erfolg haben könnte. Doch nun das große ABER ("Was ist wenn ich schlank, zierlich und leicht bin?"). Erst als es meiner Klientin gelungen war die kindliche Angst vor dem Großvater beim Großvater zu lassen und die Berufsverknüpfung zu ihrem Ehemann aufzulösen, gelang es ihr in ihr heutiges schlankes Leben.

Und was sagt dir diese Geschichte? Hat nichts mit dir zu tun, ich weiß ;o)))

Oder doch? Dann schau in meine Facebook-Gruppe:

https://www.facebook.com/groups/leichtseindarfleichtsein/

ich freue mich auf dich! Deine Birte


6 Ansichten

© 2020. Birte Stehle Coaching